Kategorien
EU | Belgium

Spitalpersonal darf trotz Covid-19-Infektion arbeiten

Belgien, v.a. Bruxelles, gilt als Hotspot in Europa.

Belgien testet viel. Gestestet wird nur, wenn eine Person Symptome zeigt. Aktuell fallen in Bruxelles rund 30% der Test positiv auf das Covid-19-Virus aus.

Belgien hat hohe Infektionszahlen.

Zahlreiche Spitäler klagen über Personalmangel.

Die belgische, staatliche Gesundheitsbehörde Sciensano erlaubt daher, dass Spitalpersonal trotz Corona-Infektion zur Arbeit erscheint.

In einem speziellen Protokoll ist es etwa Pflegepersonal oder Ärztinnen erlaubt, trotz eines positiven Covid-19-Tests zu arbeiten. Die Betroffenen dürfen aber keine Symptome zeigen.

Belgien, v.a. Bruxelles, gilt als Hotspot in Europa.

Das öffentliche Leben ist stark eingeschränkt. Es gilt eine Ausgangssperre von 22 Uhr bis 6 Uhr.

Obdachlose erhalten einen speziellen Ausweis, der es ihnen erlaubt, weiterhin auf der Strasse zu leben.

Von Charles Liebherr

Charles Liebherr ist seit September 2019 EU-Korrespondent von Radio SRF. Zum Glück beschränkt sich Europa nicht auf das Quartier der Europäischen Institutionen in Bruxelles.