Kategorien
EU | Länder

Brexit: Wege der Entscheidung

Diese Woche erwarten viele Menschen etwas mehr Klarheit, wie und wann das Vereinigte Königreich die Europäische Union am 29. März zu verlassen gedenkt.

Ab Dienstag 12. März stehen wichtige Abstimmungen im Unterhaus an.

Im besten Fall wissen wir dann, wie es weiter geht.

Aber leider nicht im schlechtesten Fall.

So geht es weiter:

Quelle der Grafik: The Guardian dot com, 11. März 2019

Also im Grund genommen ist immer noch alles offen…

Kategorien
Auf | ge | lesen Mehr | oder weniger

Le Congo dans l’assiette à Bruxelles

Le quartier de Matonge est, à Bruxelles, l’équivalent de Château-Rouge à Paris.

Sauf qu’ici, conséquence de la colonisation, la communauté africaine est principalement composée de Congolais.

L’occasion de faire une petite escapade gastronomique qui dépasse pour une fois les classiques que sont le yassa (plat à base d’oignons frits et de riz) ou le mafé (sauce à base de cacahuètes).

Le plat star, à Matonge, se fait à base de ntaba, la viande de chèvre qui se déguste cuite au barbecue ou associée à de savoureuses sauces, le soir, à Kinshasa ou Kisangani (République démocratique du Congo).

Kategorien
EU | Länder EU | Politik EU | Ungarn

Die grosse europäische konservative Zerreissprobe

Manfred Weber ist der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (PPE), der grössten Fraktion im Europäischen Parlament.

Der CSU-Mann will Jean-Claude Juncker als Kommissionspräsident ablösen.

Weber hat aber ein Problem. Alle wollen von ihm wissen, warum Viktor Orbans Lidesz-Partei immer noch einen Platz in der Fraktion der PPE hat.

Nun verlangen aber die konservativen Parlamentarier aus den Benelux-Staaten und Portugal, dass Fidesz aus der PPE auszuschliessen sei.

Kategorien
Auf | ge | lesen Think | Tanks

Noch ein europäischer Rat: EBCC

Der European Bird Census Council (Sitz im niederländischen Nijmegen) ist kein offizielles Organ der EU. Aber er zählt trotzdem zu einem wichtigen Rat, weil jeder Vogel zählt.

Leider sind die Protokolle der Ratssitzungen eher beunruhigend:

Der Bestand an Feldvögeln in EU-Staaten ist in den vergangenen Jahrzehnten um mehr als die Hälfte gesunken. Von 1980 bis 2016 sind in der EU rund 56 Prozent aller Feldvögel wie Feldlerche, Kiebitz, Feldsperling oder Star verschwunden.