Kategorien
EU | Politik

Warum Manfred Weber, CSU, (vielleicht) sicher nicht Präsident der EU-Kommission wird

Die Europäische Volkspartei (EPP) hat in Helsinki ihren Spitzenkandidaten für die Europa-Wahl Ende Mai 2019 gekührt.

Er heisst Manfred Weber, ist deutscher EU-Politiker, aus Bayern, Mitglied der CSU, ein Günstling von Angela Merkel.

Eigentlich gute Voraussetzungen, der Nachfolger von Jean-Claude Juncker zu werden als der Regierungschef der EU-Kommission.

Vor fünf Jahren hatte sich das Parlament gegen die Regierungschefs durchgesetzt und den damaligen Spitzenkandidaten der grössten Fraktion, also der EPP, ins Amt gehievt.

2019 werden die Karten neu gemischt.